Fahrzeugdaten  im Vergleich

Hier finden Sie eine ausführliche Liste der Fahrzeugdaten, damit genau den für Sie passenden Mietwagen finden.

Tesla Model S P100D Ludicrous

  • 2,7 Sek 0-100 km/h
  • 772 PS
  • Autopilot 2 
  • 613 km nach NEFZ
  • 931 Nm
  • 250 km/h

Weitere Details  .....

Die Oberklasse aller Elektrofahrzeuge

Die Oberklasse

Tesla Model S P85D Insane

  • 3.3 sek 0-100 km/h
  • 700 PS
  • Autopilot 1
  • 460 km nach NEFC
  • 931 Nm
  • 250 km/h

Weitere Details ....

Tesla Model S P85D. Mieten Sie ein unvergleichliches Fahrerlebnis.

Mieten Sie ein unvergleichliches Fahrerlebnis



Vergleich der beiden Autopilot Versionen

Tesla Model S P100D Ludicrous ist mit AP 2.0 und Tesla Model S P85D Insane ist mit Autopilot 1.0 ausgestattet

Die Weiterentwicklung des AP 2 unterscheidet sich im technischen Lösungsansatz der Sensorik und in der Funktionalität

Mit Autopilot 2 implementierte Funktionalität

  •     Autosteer
  •     Kollisionswarnung
  •     Tempomat
  •     Touchscreen automatisch dimmen
  •     Auto-Notbremsung
  •     Automatisches Fernlicht
  •     Automatischer Spurwechsel Assistent
  •     Automatisches Abblendlicht
  •     Scheibenwischer Automatik
  •     Automatisches Einparken - parallel
  •     Automatisches Einparken - senkrecht
  •     Totwinkel-Erkennung
  •     Spurassistent
Fehlende AP1-Funktionalität

  • Fahrzeuge in anderen Spuren am Display anzeigen *
  • Vermeidung der Seitenkollision
  • Seitliche Kollisionswarnung

Zeichenerkennung*) AP2.0 erkennt Autos auf den anderen Spuren, zeigt jedoch nur Fahrzeuge an, die zu diesem Zeitpunkt für den AutoPilot relevant sind. Deshalb werden sie oft nur beim Spurwechsel angezeigt.
Was ist der Unterschied zwischen AP1 und AP2?

Die Hardware-Version des Autopilot wurde deutlich erweitert. Ausschließlich mit dem Ziel zukünftige Funktionen zu ermöglichen. Sie hat 8 Kameras für eine 360-Grad-Ansicht, verbesserte Ultraschallsensoren und ein Radar in der Front kombiniert mit einem Supercomputer. Auf dieser Basis werden alle Fahrzeuge, die ab 2017 ausgeliefert wurden die Stufe 5 des autonomen Fahrens ermöglichen.

Ein Vergleich der Hardwareausstattung

Autopilot 1

Funktion AP!

Autopilot 1 Sensoren

  • 1 Stereokamera hinter dem Rückspiegel
  • Rundum Ultraschallsensoren
  • Frontradar

Autopilot 2

AP2 Sensorik für autonomes Fahren

Autopilot 2 Sensoren

  • 3 Kameras in der Front
  • 4 Kameras an den Seiten
  • 1 Rückfahrkamera
  • High end Grafikkarte zur Signalverarbeitung
  • Verbesserte Ultraschallsensoren
  • Frontradar


Technik der Luftfederung

Luftfederung von Continental

Fahrwerk mit Luftfederung

Model S ist das erste rein elektrisch betriebene Fahrzeug, das mit einer Luftfederung von Continental ausgestattet wurde. „Diese von uns entwickelte Luftfederung musste sehr strenge elektrisch treibende Anforderungen erfüllen, aber ohne dabei Aspekte wie Komfort, Reichweite und Freude am Fahren zu vernachlässigen", sagte Christian Hilgers, Projektleiter im Segment Suspension Systems in der Continental Chassis & Safety Division. Dies stellte große Anforderungen an die Luftfederung: geringes Gewicht und geringer Energieverbrauch mit mindestens die gleiche Funktionalität wie bei anderen Lösungen und alles zu einem engen Zeitplan. Infolgedessen wurde von der Continental Entwicklung ein geschlossenes Luftzufuhrsystem, ein Hochleistungs-Kompressor mit Magnetventil Ventilblock gewählt.

Das geschlossene Luftzufuhr System pumpt die Luft unter hohem Druck in einem Kreislauf zwischen dem Speicher und den Luftfedern hin und her. Dies ermöglicht eine nahezu unbegrenzte Anzahl von schnellen, aufeinanderfolgenden Änderungen. Änderungen an der Fahrhöhe sind entweder automatisch durch die Steuerelektronik abhängig von der Geschwindigkeit des Fahrzeugs oder durch den Fahrer möglich. Wenn der Fahrer an einem bestimmten Ort die Fahrhöhe verändert, speichert der Wagen diese Position und stellt sie wieder ein, wenn er wieder an diese Stelle zurückkommt. D.h. wenn z.B. für ein Parkhaus einmal die höchste Stufe gewählt wurde, dann muss man sich nicht mehr darum kümmern wenn  man wieder in dieses Parkhaus fährt, die höchste Stufe wird einige Meter vor dem Parkhaus automatisch wieder eingestellt.

Model S Luftfederung

Federbein

Gleich von Anfang des Projekts waren die Auto selbst und die Air Suspension als ein koordiniertes Paket entworfen und gemeinsam mit dem Hersteller in allen Anwendungsparametern designt worden.  Das Ergebnis ist ein integriertes System, leichter als Stahlfedern und damit den niedrigen Energieverbrauch begünstigt. Die Möglichkeit der Senkung der Fahrzeughöhe führt auch zu geringeren Luftwiderstand und senkt den Energieverbrauch weiter.

Alle Fahrzeuge in unserem Fuhrpark sind mit der Option Luftfederung ausgestattet. Dies grantiert bei hohen Geschwindigkeiten auch mehr Sicherheit.